Mittwoch, 27. Februar 2008

Jubiläum

Ein büro-alltägliches Utensil wird 100. Und angefangen hat es in Sachsen, der Heimat des "Bliemchengaffes" ...

Bis heute dachte ich allerdings "Melitta" sei ein erfundener Firmennamen. Dabei ist es der Vorname der Erfinderin. Hätte sie ein Auto entwickelt würden wir heute im "Melitta Bentz" fahren. Hat sie aber nicht ... Dafür etwas viel Wichtigeres und Umweltfreundlicheres: Die Filtertüte.

Kommentare:

Daniel hat gesagt…

Melitta Benz.. :-) Aber dass sie wirklich so hieß, wusste ich.

kazak hat gesagt…

...na, in Sachsen wäre es wahrscheinlich ooch ne Bildungslücke, wenn man die Dame nicht kennt ... Da offenbart sich bei mir als "Assimliertem" doch das ein oder andere Wissensloch ... :-))